Ausflugsort

Ausflugsort

Ausflugsort oder Staatlich anerkannter Ausflugsort bezeichnet Eine Gemeinde oder EINEN Gemeindeteil , sterben Eine besondere bedeutung den Fremdenverkehr FUR, herausgehobene Sehenswürdigkeiten oder besondere Sport und Freizeitangebot , entsprechende für den Fremdenverkehr fördernde Einrichtungen Sowie ein Hohes aufkommen ein Tages- und Übernachtungsgästen Nachweisen.

In Deutschland erfolgt stirbt Anerkennung zum Staatlich anerkannten Ausflugsort Durch das Zustand Ministerium des Landes Beziehungsweise jeweilige Bunde Durch Die Landkreise der Region Landesentwicklung Pelz. Die Anerkennung kann an einer der Gemeinden interessiert sein.

Die Prädikatisierung soll Eine Steigerung wo touristisch attraktivität Fördern. Sie erlaub Einzelhändlern beispielsweise Niedersachsens nach der Niedersächsisches Gesetz über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG) [1] Öffnungszeiten auf bis zu 40 Sonntag pro Jahr auszuweiten Ihre. Die vergolden insbesondere für Waren zum sofort verzehr, frischen Früchten, Tabakwaren, Blumen, Zeitung Sowie ein vornehmlich touristisch geprägten Sortimente.

Diese 40 Sonnages beginnen um 15. Sie werden am 31. Dezember dort sein. Feiertage Mind Davon Ausgenommen. Die achten Prediger wurden im 14. Jahrhundert geboren.

Einzelnachweise

  1. Hochspringen↑ http://www.recht-niedersachsen.de/81610/nloeffvzg.htm
Die Kommentare sind geschloßen.