Ausgleichssport

Ausgleichssport

Der Begriff Ausgleichssport oder Ergänzungstraining fasst alle Sportarten zusammen, die mit der Jeweiligen Sportart nicht verderben. Ist der Sport zur mentalen Entspannung gewählt, so geht es um Ausgleichssport. Gründe, ein Ausgleich zur jeweiligen Sportart zu wählen, sind individuell unterschiedlich. Die Wahl der Sportart hängt aus dem Weg, Faktoren, die die Menschen der Welt sind, Geld , Technik, Spafaktor, Gesundheitsprobleme und Abgaben.

Gründe für Ausgleichssport

Der Wahl eines dauerhaften Ausgleichssports kann von den Zielsetzungen abweichen. Solche können durch die Wahl eines Alternativtrainings, die Schnelligkeit , anaerobe Ausdauer , Koordination oder Kraft verbuncten werden. Andererseits Kann sterben Wahl Auch zum Ausgleich Dezember Alltag oder zum beabsichtigten Elle Ausgleiches bei Einzelsportarten Natur ERFOLG.

Beispiele für Ausgleichssport

  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Laufen
  • Inline-Skating
  • Nordic Walking
  • Skilanglauf
  • Mannschafts- und Ballsport
  • aerob
  • Aqua Jogging
  • Indoorcycling
  • Rudern
  • eislaufen

Literatur

Matthias Marquardt, Christian von Löffelholz, Björn Gustafsson: Die Laufbibel. Das Basiswerk für Gesundes Laufen. Spomedis, Hamburg 2005, ISBN 3-936376-08-5 .

Die Kommentare sind geschloßen.